45. Sturmeinsatz

Unsere Alarmierung lautet: ELW besetzen und eine örtliche Einsatzleitung bilden. Durch das Sturmtief Xavier wurden im gesamten Landkreis Verden die Feuerwehren alarmiert um Sturmschäden zu beseitigen. Die Rettungsleitstelle hatte alle verfügbaren ELW im Kreisgebiet alarmiert. Diese örtlichen Einsatzleitstellen arbeiteten die von der Leitstelle übermittelten Einsätze eigenständig ab. Im Gebiet der Samtgemeinde Thedinghausen wurden ca. 35 Einsätze durch die ehrenamtlichen Feuerwehrleute abgearbeitet. Da alle Hubrettungsfahrzeuge im Landkreis bereits im Einsatz waren, wurden wir durch das Technische Hilfswerk unterstützt. Der Kran kam vom THW Bremen Ortverband Bremen-Süd. Der zugehörige Arbeitskorb wurde durch das THW Hoya gestellt. Durch diese Zusammenarbeit konnten herausgebrochene Äste aus Baumkronen und umgestürzte Bäume auf Häuser beseitigt werden. Auch die Brandschützer wurden nicht verschont. Ein Baum fiel auf das Gerätehaus der Ortswehr in Beppen. Es entstand zum Glück nur geringer Schaden. Die örtliche Einsatzleitung wurde gegen 0:30 des nächsten Tages aufgelöst.

Einsatzkräfte: FF Thedinghausen, FF Bahlum, FF Beppen, FF Blender, FF Dibbersen-Donnerstedt, FF Einste-Holtum/Marsch, FF Emtinghausen, FF Felde, FF Holtorf-Lunsen-Werder, FF Horstedt, FF Morsum, FF Riede, FF Wulmstorf, THW Ortsverband Bremen-Süd, THW Ortsverband Hoya, Bauhof Thedinghausen 

Zurück