32.18 Mähdrescherbrand in Werder

Der Fahrer eines Mähdreschers bemerkte den Brand an seiner Maschine gerade noch rechtzeitig, und konnte den Drescher gerade noch rechtzeitig verlassen. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Mähdrescher bereits im Vollbrand, und ca. 500 m² Feld brannten. Die ersten Löschmaßnahmen wurde so ausgewählt, das eine weitere Ausbreitung auf den trockenen Acker verhindert werden konnte. Zeitgleich mit der Feuerwehr trafen einige Landwirte mit Schleppern und Grubbern ein um das Stoppelfeld um den Brandherd umzubrechen. So konnte wirksam ein ausbreiten des Feuers verhindert werden. Wir wurden von zwei Wehren aus dem Stadtgebiet Achim mit Tanklöchfahrzeugen unterstützt. Ebenfalls wurde ein Lohnunternehmer mit seinem Tank-LKW angefordert. Der Mähdrescher wurde mit viel Wasser abgekühlt. und das Feuer mit Löschschaum erstickt. Der Einsatz zog sich über drei Stunden hin.

Einsatzkräfte vor Ort: FF Lunsen, FF Thedinghausen, FF Felde, FF Blender, FF Morsum, FF Achim, FF Baden, KBM, FTZ Verden, Polizei, Rettungsdienst 

 

 

Ein Bild von Christian Butt

Zurück